Zweites Remis!

Ein schnelles und attraktives Spiel sahen die knapp 1000 Zuschauer am Samstag Nachmittag gegen den FC Dornbirn. 2:2 lautet der Endstand nach einer sehr brisanten Schlussphase.

Die Dornbirner begannen gut und machten früh Druck auf den ersten Treffer, der dann auch mehr als fragwürdig fiel. Ein Dornbirner köpfte den Ball aufs Tor, Julian Hinteregger fing den Ball knapp vor der Linie, machte allerdings einen Schritt zurück und die Linienrichterin entschied prompt auf Tor – 0:1 in der 15. Minute. Jetzt schalteten die Dornbirner einen Gang zurück, hatten trotzdem noch einigen Chancen auf das 0:2. In Hälfte zwei entwickelte sich ein richtig gutes Spiel von beiden Teams. Die Tore fielen aber erst in der Schlussphase. In Minute 81 netzte unser Topscorer Esref Demircan per Kopf zum viel umjubelten 1:1. Einige Minuten später stellte er sogar auf 2:1. Nur wenige Sekunden später fing man abermals einen Gegentreffer kurz nach der Führung ein. Wir waren in Minute 90 + 4, als „Eschi“ nach guter Hereingabe am Abschluss regelwidrig gehindert wurde und er bekam einen Elfmeter zugesprochen. Doch bekanntlich sollte der Gefoulte nicht auch noch Schießen. Der gegnerische Goalie parierte den Ball mit den Füßen und sicherte den Gästen einen Punkt. Am Ende ein bitteres, aber aufs Ganze gesehen, gerechtes Untentschieden.

Bereits am Mittwoch um 19:00 Uhr wartet der FC Lingenau im Wäldercupfinale, am Samstag geht’s zum ersten Auswärtsspiel über dem Arlberg gegen den SV Wörgl. Auch unsere Fans werden dabei sein!