50 Jahre FC Alberschwende

2008-2015

2008 – 2015: Aufstieg in die Vorarlbergliga und weiterhin erfolgreiche Nachwuchsarbeit

Aufstieg von der Landesliga in die Vorarlbergliga 2011/2012:

Nach einer hoch dramatischen Meisterschaft mit einem unglaublichen Finale stieg unsere Kampfmannschaft in die Vorarlbergliga auf und spielt dort seither eine ganz ausgezeichnete Rolle. Im letzten Spiel mussten unsere Jungs nicht nur gegen FC Schruns gewinnen, sondern auch der FC Lauterach gegen den SV Lochau punkten. Bis 5 Minuten vor Spielende schien Lochau aufzusteigen, doch dann drehten die Spieler des FC Lauterach dieses Spiel noch um. Dies ist neben anderen Highlights einer der sportlich größten Erfolge in unserer Vereinsgeschichte.

Kronjuwelen Nachwuchs

Die Vereinsverantwortlichen haben unsere Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler wie die vereinseigenen Kronjuwelen behandelt und gefördert. Dies begann bereits in der Gründerzeit mit den damals zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. In den Siebzigerjahren folgte ein massiver und kontinuierlicher weiterer Ausbau in der Anzahl der Mannschaften. Ein nachhaltiger sportlicher Erfolg war nur durch diese Vereinsphilosophie und dem Festhalten daran möglich. Als Krönung in den 1990er Jahren konnten unter den Meistertrainern Werner Stadelmann, Jakob Gmeiner und Richard Berchtold Meistertitel in verschiedenen Nachwuchs-Altersklassen errungen werden. Dies setzte sich Anfang 2000 fort und es folgten weitere Meistertitel mit den Trainern Leo Jäger, Robert Gamper, Ewald Willam, Bernd Graf, Jan Gmeiner, Anton Metzler, Bernhard Gmeiner und Richard Berchtold.

Mehrwert für die Gesellschaft

Bei so viel Betreuung des Nachwuchses war und ist es eine sehr große Herausforderung, geeignete Trainer zu finden. Die Verantwortlichen in unserem Verein sind sich bewusst, dass diese Verantwortung nicht nur für sportliche Erfolge, sondern auch für die weitere persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen eine ganz wesentliche Rolle spielt. So ist der FC Alberschwende immer bestrebt, gut ausgebildete Trainerinnen und Trainer für den Nachwuchs zur Verfügung zu haben. Derzeit werden in 6 Nachwuchs-Altersklassen über 110 Kinder und Jugendliche betreut und ausgebildet.

Ein durchschnittliches Vereinsjahr bedeutet:

über 12.000 betreute Nachwuchsstunden
über 1.000 Stunden für die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen (Ortsvereineturnier, Nachwuchs-Hallenturniere, Nachwuchs-Camp, Preisjassen)
zusätzlich die Durchführung des Trainings- und Spielbetriebs von 4 Kampfmannschaften und eines Altherren-Teams
Aufwand für die klassische Vereinsorganisation und -verwaltung durch den Vorstand und Ausschuss sowie Instandhaltung und Wartung der Sportanlage durch die Platzwarte

Lukas Jäger spielt erfolgreich in der Bundesliga

Durch die gezielte Förderung unserer jungen Talente schafften es viele in die Auswahlmannschaften in Vorarlberg, einige sogar in die Nationalmannschaft ihrer Altersklasse. Mila Berlinger und Julian Hinteregger spielten in den Nationalmannschaften im Nachwuchsbereich. Der erfolgreichste Spieler ist wohl Lukas Jäger, der schon über 30 Spiele in den Nationalmannschaften verschiedener Altersgruppen absolvierte. Nun spielt er als erster Alberschwender schon als 19-jähriger mit dem SCR Altach sehr erfolgreich in der Bundesliga und in der U21-Nationalmannschaft. Wir wünschen ihm weiterhin viel Glück und hoffen, dass einer aus unserem Nachwuchs noch für viele positive Schlagzeilen sorgen möge.