Mit einem 2:2 Unentschieden gegen die Altacher Amateure jubelte unsere erste Mannschaft über den ersten Punkt im Frühjahr.

Die Partie startete mit leichten Vorteilen für die Gäste, diese konnte aber größtenteils erfolgreich vom eigenen Tor ferngehalten werden. Die erste Möglichkeit fand Jan Gmeiner vor, der nach einem Eckball frei zum Kopfball kam, aber gehalten. Jetzt hatte Altach das Spielgeschehen in der Hand. Nach einem missglückten Rückpass schlug Julian Hinteregger am Ball vorbei und der mitgerannte Altacher konnte ins leere Tor einschieben. Doch Julian machte seinen Fehler kurz darauf wieder gut, er parierte mehrere Großchancen mit Bravour und es ging mit einem knappen Rückstand in die Pause. Einmal mehr zeigte unser Team nach der Halbzeit Moral und drückte auf den Ausgleich. Zu Chancen kam man in Person von Kilian Sohm (Kopfball nach Freistoß) und Simon Bodemann (nach Querpass am Tor vorbei). So kam es wie es kommen musste, die Gäste zeigten Effizienz und erhöhten auf 0:2. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten, fünf Minuten später verkürzte Kapitän Christoph Sohm auf 1:2. Dieser übernahm in Minute 78 nochmals Verantwortung und verwertete einen Foulelfmeter zum 2:2. In der Schlussphase hatten beide Teams Glück. Zuerst konnten die Amateure einen Lattenschuss verbuchen, einige Minuten später kam Pascal Berchtold nur wenige Zentimeter zu spät. Am Ende ein verdientes und hart erkämpftes 2:2.

Bereits am Donnerstag steht die nächste Runde an. Der Tabellenführer USK Anif lädt zum Feiertagsmatch.

 

Die Fohlen dürfen schon sechs Runden vor Schluss die erfolgreichste Saison unter Coach Rene Metzler feiern. Mit einem 4:0 Heimsieg über SC Austria Lustenau 1b knacken sie die 40 Punkte-Marke und sind weiter ohne Punkteverlust im Frühjahr. Dran bleiben! Die Tore erzielten Andi Willam, Pascal Berchtold, Jonas Hopfner und Fabio Tockner.

Die Sonntagsspiele waren weniger erfolgreich:

Die 1c-Mannschaft musste gegen Tisis 1b mit 2:3 die Segel streichen. Die Tore: Florian Bereuter und Fabian Hollenstein.

Auch die Damen gingen leer aus. Sie verlieren gegen die SPG Leiblachtal mit 1:2. Das Tor: Noreen Bereuter.