Unsere 1. Kampfmannschaft präsentiert sich weiter in toller Verfassung und fuhr auch am vergangenen Wochenende beim Gastspiel in Schruns drei Punkte ein. Ein Traumtor von Sebastian Ilmer aus mehr als 40 Metern bescherte den Punktgewinn im Montafon.

Dabei begannen die Schrunser forsch und fanden in der Anfangsphase mehrere gute Möglichkeiten vor. Julian Hinteregger war aber von Beginn weg hellwach und bewahrte unser Team vor dem frühen Rückstand. Im Fortlauf der Partie fand dann auch der FCA immer besser in die Partie, vor dem gegnerischen Tor fehlte aber noch die Durchschlagskraft.
Und so musste in Minute 52 ein Treffer der Marke Traumtor her, um in Führung zu gehen. Schruns-Torwart Romic klärte einen Ball außerhalb seines Strafraums genau vor die Füße von Sebastian Ilmer, der nicht lange fackelte und per Direktabnahme aus knapp 40 Metern auf 1:0 stellte. Im Anschluss entwickelte sich eine rassige Partie, der Alberschwender Abwehrriegel stand an diesem Samstagnachmittag aber felsenfest und brachte den wichtigen 1:0-Auswärtserfolg über die Zeit.

Der Punktgewinn beschert der Sohm-Milovanovic-Truppe am kommenden Wochenende nun ein echtes Spitzenspiel. Am Samstag, 05.10.2019, gastiert Tabellenführer FC Bizau auf der Alberschwender Sportanlage. Mit einem Heimerfolg könnte der aktuell Zweitplatzierte FCA an den Hinterwäldern vorbeiziehen und die Tabellenführung übernehmen. Kulinarisch umrahmt wird das Wälderderby mit einer Schlachtpartie.

Weniger erfreulich war das vergangene Wochenende für unsere 1b-Mannschaft. Stark ersatzgeschwächt bot die Schuster-Truppe dem SCR Altach 1b zwar lange Paroli, ein Freistoß in der Nachspielzeit brachte aber die bittere 0:1-Auswärtspleite. Am kommenden Samstag besteht bereits wieder die Möglichkeit, Punkte einzufahren – um 13:45 steigt das Vorspiel zum Wälderderby gegen den FC Rätia Bludenz.

Während die SPG Buch/Alberschwende 1c zuletzt spielfrei war, trennten sich unsere Damen auswärts 2:2 von RW Rankweil 1b. Elisabeth Sohm und Marie Winder brachten Alberschwende gleich zweimal in Führung, beide Male glichen die Rankweilerinnen aus. Für die Mannschaft von Turgay Ayoglu geht es kommenden Samstag ab 11 Uhr gegen Schwarz-Weiß Bregenz um Punkte.