Ohne Punkte blieb unsere erste Kampfmannschaft am vergangenen Samstag beim Gastspiel in Höchst. Die Mannschaft von Goran Sohm-Milovanovic wusste nicht an die teils starken Auftritte der Vorwochen anzuschließen und fand gegen die namhaft besetzte Höchster Truppe vor allem offensiv keine Mittel.

Schlussendlich sollte die chancenarme Partie im Rheinaustadion durch eine Standardsituation entschieden werden. Nach einem unnötigen Foul im Mittelfeld führen die Höchster den anschließenden Freistoß schnell aus, der wurde auf Dominik Helbok verlängert und dieser stand genau richtig.
Spielerisches wurde den Zuschauern dann eher Magerkost geboten, trotzdem wäre der FCA kurz vor Schluss beinahe noch zum Ausgleich gekommen. Für einmal wurde Esref Demircan von der gegnerischen Abwehr alleine gelassen, tauchte völlig blank vor Marc Gasser auf, wusste diesen im direkten Duell aber nicht zu überwinden. So blieb es am Ende beim 1:0 zugunsten des Heimteams.

Am kommenden Wochenende hat der FCA zuhause gegen Liga-Schlusslicht FC Hard die Chance, es wieder besser zu machen. Anpfiff gegen die Bodenseetruppe ist am Sonntag, 20.10.2019, um 11:30 Uhr. Begleitet wird die Partie vom FCA Frühschoppen ab 9:00 Uhr.

 

Den sechsten Saisonsieg fuhr indes unser 1b-Team beim Wälderderby in Au ein. Gegen die Hinterbregenzewälder siegten Philipp Schönberger und Co. mit 2:1. Schönberger selber sowie Aushilfskraft Andre Eiler besorgten die Tore für den FCA. Der Auer Anschlusstreffer in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskorrektur.

Einen Auswärtserfolg fuhren auch unsere Damen in Bludenz ein. Dank eines Treffers von Irina Zaworka und einem Eigentor gab es einen 2:0-Sieg zu bejubeln.

Die SPG Buch/Alberschwende 1c verlor in Au mit 1:2 – Gabriel Gstettner traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich.