Der Wettergott hat am vergangenen Wochenende noch einmal den Winter zurück ins Ländle gebracht und leider sorgen auch die Ergebnisse auf dem Fußballplatz nicht wirklich für Frühlingsgefühle bei unserem FC Alberschwende.

Unsere erste Mannschaft war am Sonntagnachmittag zu Gast bei den Amateuren von Austria Lustenau. Goran Sohm-Milovanovic musste dabei neben dem Gelb-Gesperrten Pascal Berchtold auch die angeschlagenen Marcel Küer und Danijel Gasovic vorgeben, wobei Zweiterer zumindest auf der Bank Platz nahm. Spielerisch entwickelte sich im Reichshofstadion dann schnell ein Übergewicht des Gastgebers, der durch seine schnellen Offensivspieler immer wieder für Probleme in der unserer Hintermannschaft sorgte. Folgerichtig stellten sie schon vor der Pause einen Zweitore-Vorsprung her.
Nach Wiederanpfiff präsentierten sich unsere Mannen dann zwar deutlich besser in der Partie, nach gut einer Stunde hätte die Austria per Elfmeter aber beinahe schon alles klar gemacht. Einzig, der an diesem Nachmittag gut aufgelegte Julian Hinteregger hielt uns im Spiel. Er parierte, nach tollen Aktionen im ersten Durchgang, auch den Lustenauer Strafstoß. Als dann Esref Demircan wenige Minuten später auf 1:2 stellte, schien es als wäre doch noch ein Punktgewinn möglich. In der Schlussphase rannte unsere Truppe an, profitierte sogar noch von zwei Ausschlüssen der „Grün-Weißen“, musste schlussendlich aber trotzdem mit einer bitteren 1:2-Auswärtspleite den Nachhauseweg antreten.

Am kommenden Wochenende empfangen wir dann im Wälderderby den FC Andelsbuch auf der Alberschwender Sportanlage und wollen dabei wieder ein anderes Gesicht zeigen.

Keine Punkte gab es auch für unsere „Fohlen“-Truppe beim SV Satteins. Zwei Elfmetertore von Jonas Hopfner ließen zwar lange Zeit auf einen Punktgewinn hoffen, der Satteinser Lucky Punch in Minute 88 konnte dann aber nicht mehr korrigiert werden.

Das Spiel unserer Damen wurde aufgrund der winterlichen Verhältnisse abgesagt, unser 1c war an diesem Wochenende spielfrei.