Ein weiteres sehr erfolgreiches Wochenende für den FCA – aus vier Spielen holte man zwölf Punkte!

 

Die einzige Nullnummer gab es in der Vorarlbergliga. Unser Eins verlor die Partie in Lochau mit 1:4.

Nach genau 43 Sekunden(!) klingelte es zum ersten Mal im eigenen Kasten. Ein Lochauer kam vor dem Sechzehner viel zu frei zum Schuss und traf diesen perfekt in den linken oberen Winkel. 15 Minuten später tauchte das Heimteam ein zweites Mal vor dem Tor auf und erhöhte prompt auf 0:2. Wieder machte man es dem Gegner viel zu einfach: Ballverlust im Mittelfeld, Seitenwechsel, flache Hereingabe an den Elferpunkt, Abschluss, Tor. Jetzt wachte unser Team allmählich auf. Einige super Chancen wurden vernebelt, bis Kilian Sohm per Kopf den 1:2 Anschlusstreffer macht und so die Partie offen hielt. Nach der Pause sollte dann die Wende kommen, aber anstatt den schnellen Ausgleich zu schaffen, fing man sich nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff den nächsten Gegentreffer ein. An diesem Tag war man auch nicht mehr in der Lage einen Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen und “schenkte” den Lochauern sogar noch das 1:4.

Im Endeffekt ließ man vieles vermissen, das im Frühjahr bisher so gut geklappt hat. Mit zu vielen Eigenfehlern ging man verdient als Verlierer vom Platz.

Das soll sich bis zum Mittwoch ändern – am Tag der Arbeit kommt es zum Schlagerspiel auf heimischer Anlage! Der Hella DSV gastiert um 11:30 Uhr.

 

Dafür gab es bei den anderen Teams viel zu bejubeln!

Am Freitagabend gelang dem 1b-Team eine kleine Überraschung gegen den Drittplatzierten SC Tisis.
FCA 1b – SC Tisis 2:1 (Fabio Tockner und Maximilian Fetz)

Einen Tag später legte die SPG SV Buch daheim gegen die Nachbarn aus Wolfurt nach.
SPG SV Buch 1c – SPG Wolfurt/Kennelbach 1c 4:1 (Lukas Hopfner, Gabriel Gstettner, Ibo Söylevci und Manuel Hammerer)

Und den Abschluss machten die Damen mit einem fulminanten Kantersieg über Nenzing.
FC Nenzing Damen – FCA Damen 0:18 (14x Noreen Bereuter, Irina Zaworka, Irina Schwendinger, Lara Baldauf und Lena Sohm)