Zwei verschiedene Gesichter zeigte unsere erste Kampfmannschaft in der Doppelrunde am verlängerten Wochenende.

Am Freitag setzte es daheim eine 2:5 Niederlage gegen den FC Lauterach. Schon früh in der Partie gingen Kilian Sohm & Co. in Rückstand. Viel zu einfach führten die Gäste mit 0:2 nach zehn Minuten. Danijel Gasovic gelang nach einer guten Viertelstunde der Anschlusstreffer nach einem Abpraller. Es sah so aus, als ob der Ausgleich nicht mehr lange dauern konnte. Doch es kam anders: Die Lauteracher nützten einen Abwehrfehler eiskalt aus und stellten den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Nur wenige Minuten später fand ein Freistoß den Weg ins rechte untere Eck – 1:4 Rückstand zur Pause. Das 1:5 folgte zehn Minuten nach Wiederanpfiff. Weitere Chancen der Gäste wurde in letzter Sekunde von Goalie Manuel Willam oder den Fuß eines Abwehrspielers verhindert und unsere Elf kam nochmals ins Fußball spielen. Doch an diesem Tag wollte es einfach nicht sein. Einige Topchancen wurde leichtfertig vergeben (mit ein wenig mehr Effizienz wäre es sogar noch einmal spannend geworden). Nur Semih Dömmez verwertete seinen Schuss flach ins lange Eck zum 2:5 Endstand.

Nur zwei Tage später waren wir in Röthis zu Gast. Mit einer grob veränderten Startelf ging man von Anfang an konzentrierter an’s Werk. Esref Demircan sorge für die Führung nach 14 Minuten. Die Röthner kamen immer wieder vor unser Tor, doch der Kasten blieb bis in die 80. Minute sauber. Ein leicht abgefälschter Schuss im Strafraum ging unter den Händen von Manuel Willam über die Linie – 1:1. Die Antwort folgte auf den Punkt. Nico Kohler schnappte sich nach dem Anstoss den Ball. Doppelpass mit “Eschi”. Pass zu Jan Gmeiner, der die Situation erkannte und den Ball mit der Hacke direkt ins Loch spielte. Dort kam Nico wieder angerannt und schob die Kugel am Goalie vorbei ins Tor. Auch der Jubel auf der Tribüne der vielen mitgereisten Fans war groß. Jetzt stand man – bei immer näher kommender Dunkelheit – hinten sicher und konterte bei Gelegenheit. Den Schlusspunkt setzte abermals Esref Demircan, der vor dem Tor cool blieb und locker zum 3:1 einschob. Mittlerweile sah man weder Freund noch Feind noch Fans, es ist (fast) dunkel geworden in Röthis (Bild). Am Ende merken wir uns zwei Dinge: 1. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist alles möglich und 2. Sag’ kein Spiel um 15:30 Uhr in der Winterzeit an ;).

Die Hinrunde ist um. Nach 16 Runden stehen wir mit 24 Punkten auf Platz 8 – mit vier Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz in die Elite-Liga.
Am nächsten Samstag beginnt für uns die Rückrunde auswärts gegen den FC BW Feldkirch.

 

Das 1b remisiert im Vorspiel der Vorarlbergliga gegen Röthis 1b mit 1:1. Tor: Jonas Hopfner

Auch die 1c-Mannschaft spielte Unentschieden. Endstand gegen SC Hatlerdorf 1b: 3:3. Tore: Mathias Rohn, Simon Dür, Gabriel Gstettner.

Unsere Damen unterlagen am Samstag im Leiblachtal mit 0:2.