Fast auf den Tag genau neun Monate nach dem letzten Pflichtspiel des FC Alberschwende rollt der Ball am kommenden Wochenende auch in der Vorarlbergliga endlich wieder.

Zu Gast auf der Alberschwender Sportanlage ist um 18:00 Uhr der SV Ludesch und damit jenes Team, gegen das sich der FCA am 9. November des Vorjahres mit einem 4:2-Heimsieg in die Winterpause verabschiedet hatte. Bekanntlich sollte es das letzte Pflichtspiel für eine längere Zeit bleiben.
Umso größer ist die Vorfreude bei allen Beteiligten, dass es nun wieder losgeht. Damit auch abseits des grünen Rasens alles rund läuft, wurden in den letzten Tagen bereits die Vorkehrungen für ein reines Sitzplatzkonzept getroffen.

 

Zwei Siege im Herbst
Mit dem SV Ludesch kommt der Vorjahresaufsteiger zum Start nach Alberschwende. Im Herbst feierte der FCA gegen den Walgau-Club zwar zwei Siege, hatte es dabei aber mit einem durchaus unangenehm zu bespielenden Gegner zu tun. Gleich zweimal glichen die Ludescher im November eine Alberschwender Führung aus, erst in Halbzeit zwei konnte das Heimteam den Sack zumachen. Doppeltorschütze war damals René Fink.

Am Samstag feiert René nun sein Debüt als Cheftrainer in der Vorarlbergliga. Nachdem sich Goran Milovanovic-Sohm nach über 13 Jahren in dieser Rolle freundschaftlich vom Verein verabschiedet hatte, übernahm er diesen Posten gemeinsam mit Peter Muxel, der ihm als Co-Trainer assistiert. Mit einem Sieg zum Start soll der Einstand am Samstag möglichst vergoldet werden. An dieser Stelle wollen wir uns auch bei Goran noch einmal für seinen jahrelangen Einsatz bedanken und haben uns schon in den vergangenen Wochen gefreut, ihn weiter regelmäßig als Zuschauer bei unseren Spielen zu begrüßen.

 

Trio fällt aus
Leider noch verzichten muss René Fink am Samstag auf unseren einzigen Sommerneuzugang Niklas Schranz, der nach einer Muskelverletzung aber schon wieder auf dem besten Weg zurück auf den Platz ist. Ebenfalls nicht mit dabei sind Peter Gmeiner (Rückenprobleme) und Nicolas Kohler. Nico hat sich im abschließenden Vorbereitungsspiel am vergangenen Wochenende leider einmal mehr am Knie verletzt und wird wohl erneut für längere Zeit ausfallen. Wir wünsche dir nur das Beste auf dem Weg zurück, Nico – hoffentlich sehen wir dich bald auf dem Platz wieder.

 

In diesen schwierigen Zeiten zählt einmal mehr der Zusammenhalt des FCA‘s mit all seinen Spielern, Funktionären, Fans und Gönnern. Dank vielen ehrenamtlichen Stunden (allen voran Johni Muxel und Corona-Beauftragter Christof Hopfner – tausend Dank an dieser Stelle!) sollte einem gelungenen Saisonstart mit vielen Zuschauern nichts im Wege stehen!