Ein Unentschieden, das sich am Ende anfühlte wie eine Niederlage – so kann die Heimpartie des FCA am Sonntagvormittag gegen den FC Hard beschrieben werden. Aber von Beginn an.

Bei tollem Herbstwetter begann die Alberschwender Mannschaft gegen das aktuelle Tabellenschlusslicht der Vorarlbergliga durchaus konzentriert und belohnte sich nach 18 Minuten erstmals. Rene Fink schaltete nach einem Konter über rechts am schnellsten und stocherte den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie.
Die wenigen Tormöglichkeiten der Harder vereitelte Julian Hinteregger zweimal bravourös. Und so war es Esref Demircan mit seinem zweiten Saisontreffer vorbehalten, in Minute 35 scheinbar alle Weichen auf Sieg zu stellen.
Offenbar war sich die Elf von Goran Sohm-Milovanovic dessen aber etwas zu sicher, weshalb der Harder Anschlusstreffer unmittelbar vor dem Pausenpfiff aus heiterem Himmel kam. Zivaljevic traf per Freistoß aus knapp 25 Metern genau in den Winkel und ließ Hinteregger diesmal keine Chance.
Nach Wiederanpfiff war Alberschwende dann zwar weiterhin das spielbestimmende Team, zu oft wurde in der gefährlichen Zone aber die falsche Entscheidung getroffen. Die Harder bestraften dies schließlich 12 Minuten vor Schluss, als Patrick Bentele aus kurzer Distanz auf 2:2 stellte und der Bodensee-Truppe damit einen unverhofften Punktgewinn bescherte.

Für den FCA sicher nicht das gewünschte Ergebnis, weshalb man am kommenden Wochenende beim Auswärtsspiel in Feldkirch wieder ein anderes Gesicht zeigen möchte. Unsere Mannschaft trifft am Samstag um 16 Uhr im Waldstadion Gisingen auf den FC BW Feldkirch.

 

Besser machten es am gestrigen Sonntag unser 1b sowie das Damenteam.

Das Team aus der 2. Landesklasse hatte mit der SPG Hochmontafon einen traditionell ungemütlich zu bespielenden Gegner zu Gast in Alberschwende. Max Fetz mit einem tollen Schuss aus spitzem Winkel sowie Sebastian „Uhu“ Baumann in der Schlussphase sorgten aber für einen 2:0-Heimerfolg.

Noch deutlicher gestalteten die Damen ihre Partie gegen den FC Kennelbach. Beim 6:1-Sieg trafen Irina Zaworka (2x), Isabel Berlinger (2x), Laura Steiner und Irina Schwendinger.

Die SPG Buch/Alberschwende 1c musste bereits am Samstag eine 1:2-Heimniederlage gegen den SC Hohenweiler 1b hinnehmen. Gabriel Gstettner traf für das Heimteam.