Mit einem 3:0-Heimsieg über Ludesch startete unser Eins erfolgreich in die neue Saison. Das Debüt von Neo-Trainerteam René Fink und Peter Muxel hätte nicht besser verlaufen können und auch die vorgeschriebenen Corona-Maßnahmen bei den Zuschauern wurden gut angenommen.

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich am Samstagabend ein Spiel auf Augenhöhe mit kleinen Vorteilen für den FCA. Trotzdem fand man auf beiden Seiten einige gute Möglichkeiten vor, um den ersten Treffer des Abends zu machen – Esref Demircan scheiterte zweimal nur knapp. Doch die Zuschauer mussten sich bis in die 34. Minute gedulden bis Stefan Betsch zum 1:0 einköpfte.

Kurz nach der Pause legte unser Team nach: Spielertrainer René Fink ließ im Strafraum gleich zwei Gegenspieler aussteigen und schob trocken zum zweiten Führungstreffer ein. Nicht einmal zehn Minuten später war es abermals Fink, der nach perfekter Vorarbeit von Demircan den Doppelpck schnürrte und das 3:0 auf die Anzeigetafel schrieb. In weiterer Folge hielt man gegen einen geschlagenen Gegner hinten die Null und spielte sich vorne noch die eine oder andere Gelegenheit heraus. Am Ende blieb es beim 3:0 und somit bei den verdienten drei Punkten für den FCA.

Für die 1. Mannschaft geht es nun Schlag auf Schlag: Bereits am Dienstag steht das erste Wälderderby an. Um 18:30 Uhr gastiert das Team beim Nachbarn, dem FC Egg.

In Alberschwende geht‘s am Samstag wieder weiter. Dann gastiert in der Vorarlbergliga der FC Lustenau auf heimischer Sportanlage und im Anschluss feiert das 1b gegen den SCR Altach 1b den Auftakt in die neue Saison.