Nach erfolglosen Wochen gelang unserer Kampfmannschaft am Sonntag der Befreiungsschlag. Sie siegten über Nenzing mit 3:2 (2:1).

Am Sonntagvormittag zeigte unser Eins von Anfang an ein entschlosseneres Gesicht. Bereits nach zwei Minuten drehte Niklas Schranz den ersten Eckball des Spiels direkt ins lange Kreuzeck. Nach weiteren guten Offensivaktionen war es Esref Demircan der im Strafraum zu Fall gebracht wurde und den anschließenden Elfmeter souverän zum 2:0 verwandelte.

Je länger die Partie dauerte, desto besser kam der Gegner ins Spiel und desto hecktischer wurde unsere Elf. Nach einem Eckball konnten die Oberländer in Minute 33 auf 2:1 verkürzen. Trotz kleinen Unachtsamkeiten brachte man die Führung in die Halbzeit, um sich dort neu zu sortieren können.

Die Auszeit wirkte nicht wie gewünscht, der FCA musste nur sieben Minuten nach Wiederanpfiff den Ausgleich, abermals nach einem Eckball, hinnehmen. Doch anders als die Wochen zu vor, versteckte sich unsere Elf nicht und drückte nochmal auf‘s Gas. Eine schöne Kombination über rechts und ein eiskalter Sebi Ilmer sorgte in der 62. Minute für die erneute Führung.

In weiterer Folge konnte sich besonders Niklas Schranz einige mal auf seiner linken Seiten durchsetzen. Die Hereingaben wurden allerdings leichtfertig vergeben und so blieb es bis zum Schluss bei der knappen Führung. Das Glück war an diesem Tag auf Seiten des FCA‘s, einige Chancen des Gegner fanden den Weg nicht ins Tor und unsere Mannschaft stand nach 90 Minuten als Sieger da.

Ein sehr, sehr wichtiger Sieg, der dem Selbstvertrauen ordentlich gut tut.

 

Laut Plan steht am Wochenende das Auswärtsspiel in Schruns an. So wie es aussieht, kann dies auch stattfinden, da das Montafon auf der Corona Ampel „nur“ gelb eingestuft wird.

 

 

Unsere Fohlen durften sich am Wochenende immerhin über einen Punkt freuen. Endstand gegen den SC Tisis: 2:2 (2:2). Tore: Maximilian Fetz und Kobe Johnston

Die 1c-Truppe hat ebenfalls Unentschieden gespielt. Endstand gegen den SV Gaissau 1b: 1:1 (0:0). Tor: Rene Jäger