Gleich drei Heimspiele stehen am Samstag auf der Alberschwender Sportanlage auf dem Programm. Bereits um 11:30 Uhr trifft unsere Damen-Kampfmannschaft auf die SPG Vorderland-Mäder 1c. Im Anschluss sind sowohl unser 1b (13:45 Uhr) als auch die 1. Kampfmannschaft (16:00 Uhr) gegen den SC Admira Dornbirn im Einsatz.

Für unser Eins geht es damit gegen niemand geringeren als den noch ungeschlagenen Tabellenführer. Die Admira hielt sich in den ersten zehn Runden der Vorarlbergliga schadlos und führt die Tabelle mit 30 Zählern souverän an. Umso größer ist die Motivation beim Team von Spielertrainer Rene Fink, dieser Serie ein Ende zu setzen und Punkte im Bregenzerwald zu behalten.

Sextett fällt aus

Fink selber muss sich am Wochenende mit der Trainerrolle begnügen. Nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung am letzten Wochenende in Bizau, wird er voraussichtlich einige Wochen ausfallen. Ebenfalls nicht zur Verfügung stehen Sebastian Ilmer und Marcel Spettel sowie die beiden Langzeitverletzten Nicolas Kohler und Ambros Berlinger. Pius Ruff fehlt aufgrund seines Studiums.

Etwas mehr als zwei Stunden vorher hat unser 1b ebenfalls die Admira zu Gast. Im Duell Zweitletzter gegen Letzter wird es vor allem darauf ankommen, den Kampf anzunehmen und das spärlich gefüllte Punktekonto aufzustocken. Unsere Damen befinden sich nach vier Runden im Tabellenmittelfeld der Frauen Vorarlbergliga und möchten gegen die SPG Vorderland-Mäder 1c den dritten Saisonsieg einfahren.

Kontaktformular mitbringen!

Wir bitten Euch wieder darum, das ausgefüllte Kontaktformular mitzubringen, damit die Abwicklung an den Eingängen möglichst reibungslos formuliert. Das Kontaktformular zum Ausdrucken.