Einst im Nachwuchs des FC Alberschwende seine ersten Fußballschuhe zerrissen, ist Lukas Jäger heute in der Österreichischen Bundesliga erfolgreich. Wir durften mit unserem Aushängeschild ein spannendes Interview führen, bei dem es sich Luki nicht nehmen ließ, das Wälderderby am Samstag zu tippen.

Hallo Lukas, du hast mit Sturm Graz die letzte Saison in der österreichischen Bundesliga auf einem starken 3. Platz beendet. Wie zufrieden ist das Vereins-Umfeld mit dem Erreichten?

Im Verein sind alle sehr zufrieden mit dem erreichten 3. Platz. Gerade nach der vorherigen Saison, welche nicht nach Wunsch verlaufen ist und dem größeren Umbruch im Sommer, war mit so einer erfolgreichen Spielzeit nicht zu rechnen. Als Belohnung wartet nun das Europa League Playoff auf uns, worauf wir uns schon sehr freuen.

Du hast in der abgelaufenen Saison in fast jedem Spiel gespielt, oftmals als Einwechselspieler. Wie zufrieden bist du mit deiner persönlichen Situation?

Für mich persönlich war die Saison schon ein wenig durchwachsen. Im Laufe des Herbstes gab es eine Phase, in der ich kaum zu Einsätzen gekommen bin. Das war für mich nicht immer ganz einfach. Im Frühling hat sich die Situation dann ein wenig verbessert und ich konnte auch ein paar Startelfeinsätze sammeln. Dennoch hätte ich mir natürlich mehr Spielminuten gewünscht und ich hoffe, dass ich der Mannschaft in der kommenden Saison öfters auf dem Platz helfen kann.

Wirst du in Graz auf der Straße erkannt?

Hin und wieder kommt‘s schon vor, dass man auf der Straße erkannt wird. Da ergeben sich dann meist nette Gespräche und es wird ein gemeinsames Foto gemacht.

Wie lauten deine mittel- und langfristigen Ziele?

Wir wollen mit Sturm Graz in der Bundesliga wieder eine gute Rolle spielen und auch international zeigen, was wir können. Dabei möchte ich zahlreiche Spielminuten sammeln, viele Siege einfahren und der Mannschaft bestmöglich helfen. Langfristig hoffe ich natürlich auf eine verletzungsfreie Karriere, welche noch durch unzählige Highlights geprägt wird.

Deine bisherigen Karriere-Highlights?

Mittlerweile bin ich ja doch schon eine Zeit im Profifußball dabei und durfte schon einige Highlights erleben. Dazu gehört definitiv der Aufstieg mit Altach in die Bundesliga. Im darauffolgenden Jahr erreichten wir direkt den 3. Platz und qualifizierten uns erstmalig für die Europa League Quali-Spiele. Vor allem der 4:1 Auswärtssieg gegen Vitória Guimaraes war ein besonderes Erlebnis. Auch die Zeit beim 1. FC Nürnberg war sehr prägend. Gerade der Aufstieg in die deutsche Bundesliga mit so einem großen Traditionsverein wie Nürnberg und der Support tausender Fans war unglaublich. Auch auf meine zwei Bundesligaeinsätze gegen Düsseldorf und Hoffenheim bin ich stolz.

Werden wir dich am Ende deiner aktiven Karriere nochmals im FCA Dress sehen?

Sag niemals nie. Falls ich nach meiner Profikarriere noch einmal unterklassig spielen werde, kommt für mich nur der FC Alberschwende in Frage. 😊

Was tippst du beim Wälder Derby?

Ich wünsche dem FC Alberschwende eine erfolgreiche Saison und tippe auf einen 2:0 Erfolg am Samstag im ersten Wälderderby. Die Daumen sind gedrückt – schöne Grüße aus Graz