Am Samstag standen sich bekanntlich der FCA und der FC Bizau im Bergstadion gegenüber. Das glücklichere Ende hatte das Heimteam mit einem 3:2 (2:1) Endstand.

Obwohl unser Team fulminant in die Partie startete, war es der FC Bizau, der quasi aus dem Nichts die Führung erzielte. Nur vier Minuten später hatte Julian Maldoner jedoch die (kurzfristige) Antwort parat. Nach der flachen Hereingabe von Niki Schranz versenkte Julian die Kugel ohne Kompromisse unter die Latte. Abermals nur wenige Zeigerumdrehungen später war es die Heimmannschaft, die eine Unachtsamkeit in unserer Defensive eiskalt ausnützte und den Vorsprung wiederherstellte.

Auf dem engen Bizauer Platz waren Torraumszenen zwar im Minutentakt vorhanden, dennoch blieb es bis zur Halbzeit beim 2:1.

Im zweiten Durchgang wurde das „Fußball spielen“ auf beiden Seiten weniger. Das tiefe Geläuf und die tiefstehende Sonne trugen ihres dazu bei. Trotzdem kam der FCA in Person von Doppelpacker Julian Maldoner nochmals zurück. Ein Freistoß von der linken Seite fand den Weg durch alle hindurch bis ins lange Eck.

Das Momentum war für kurze Zeit wieder auf Seiten des FCA‘s, allerdings ohne Erfolgserlebnis. Dann waren es wieder die Bizauer, die jubeln durften. Sie verwandelten in der 73. Minute einen Eckball zum 3:2. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zum Abpfiff.

Für den FCA war es die erste Niederlage nach drei Spielen in Folge. Diese Woche Samstag wartet der nächste schwere Brocken: Die ungeschlagene Admira Dornbirn kommt nach Alberschwende.

 

Die 1b-Mannschaft konnte ebenfalls keine Derby-Punkte einfahren. Sie verloren in Au mit 0:2 (0:1).

Am Sonntag spielte die SPG SV Buch 1c gegen die Juniors von Austria Lustenau. Gabriell Gstettner rettete mit seinem Tor in der Nachspielzeit das 1:1 für die SPG und somit zumindest einen Punkt.

Unsere Ladies fuhren gegen RW Rankweil 1b einen 4:1 Auswärtssieg ein. Die Tore: 2x Irina Zaworka, Elisabeth Sohm, Eigentor