Das Zügle des FCA‘s kommt langsam in Fahrt. Nach dem Heimsieg über Nenzing konnte auch das darauffolgende Auswärtsspiel in Schruns mit 2:1 (2:1) gewonnen werden.

Und das obwohl der Start in die Partie alles andere als positiv war. Kaum eine Minute war gespielt, als der Ball an die Hand von Marcel Spettel spickte und der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Der Schütze verwandelte zum 0:1.

Nach einigen „Schock-Minuten“ kam unsere Elf immer besser ins Spiel. Zwar fehlten noch die zwingenden Torchancen, aber das Momentum war eindeutig wieder auf Seiten des FCA’s.

 

Doppelschlag durch Demircan und Fink

35 Minuten waren gespielt, als Esref Demircan per Kopf zum vielumjubelten 1:1 einnetzte. Nur drei Minuten später war es wieder „Eschi“, der sich auf der rechten Seite durchsetzen konnte und in Rene Fink einen Abnehmer fand. Rene verwandelte per Volley zu seinem bereits sechsten Saisontreffer und zum noch wichtigeren 2:1.

 

Torlose zweite Halbzeit

Nach der Halbzeit wurde das Geschehen immer zerfahrener. Das Heimteam versuchte den Ausgleich zu erzielen und unser Team verpasste es das entscheidende 3:1 zu machen. Aber die effektive Defensivarbeit wurde belohnt: Der Kasten von Julian Hinteregger blieb bis zum Schluss sauber und die Auswärtspartie endete 2:1 für den FCA.

 

Ein weiterer, wichtiger Schritt nach oben. Doch allzu lange kann man sich darauf nichz ausruhen, schon am Dienstag steht die nächste Cup Runde an. Um 17:30 Uhr gastiert Ligakontrahent FC BW Feldkirch auf heimischer Anlage.

In der Meisterschaft geht es am Samstag weiter. Tabellennachbar SV Lochau ist um 15:00 Uhr zu Gast.

 

 

Einen hart erkämpften Punkt geht auf das Konto unseres 1b-Teams. In Schwarzenberg holte die stark ersatzgeschwächte Mannschaft ein 0:0.

Auch für die Truppe von Trainer Rupert Schuster steht eine Englische-Cup-Woche an. Sie fordern am Mittwoch um 17:30 Uhr daheim den Eliteligist VfB Hohenems.

 

Die Kantine hat natürlich am Dienstag und Mittwoch geöffnet. Beide Teams freuen sich über eine tolle Kulisse. Gemeinsam in die nächste Runde!

 

Unsere Damen mussten am Wochenende eine herbe Niederlage einstecken. Bei Ligafavorit FC Dornbirn gab es nichts zu holen, die Partie endete mit 0:13.